Diese Website verwendet nur technische Cookies, entweder eigene oder die von Dritten, die für die in der Cookie-Richtlinie beschriebenen Zwecke für ihren Betrieb notwendig sind und die für die Bewertung ihrer Leistung nützlich sind. Mit diesen Cookies werden gemäß den Bestimmungen der EU-Verordnung 2016/679 (GDPR) keine personenbezogenen Daten verarbeitet. Wenn Sie mehr erfahren möchten, klicken Sie auf den Link Weitere Details (Cookie-Richtlinie).
Wenn Sie auf OK klicken oder dieses Banner schließen oder auf andere Weise weiterblättern, stimmen Sie der Verwendung von Cookies wie hier angegeben zu.

Ok / Weitere Details
Suche
TYPOLOGIEN Di seguito qui sotto
FUNKTIONEN Di seguito qui sotto
ANWENDUNGEN Di seguito qui sotto
/ MFL Group/ Molteno/IT
Helligkeit und Privacy: Trennwände aus Glas für eine ganz besondere Arbeitsumgebung.
Der von dem Architekten Ivo Pellegri entworfene neue Verwaltungs- und Produktionskomplex von Mario Frigerio spa vermittelt mit seinen architektonischen Linien und der Raffinesse der Innenbereiche den Charakter des auf Drahtziehmaschinen, Kabel- und Verseilmaschinen spezialisierten italienischen Unternehmens.

Große Aufmerksamkeit wurde der Auswahl der unter energetischem und funktionalem Profil leistungsfähigen Materialien gewidmet.

Insbesondere die Arbeitsbereiche, Konferenzräume und Büros der Geschäftsleitung - rational im Layout und immer im direkten Kontakt zum Tageslicht - werden durch Unifor- Glaswände (Wand RP) mit Paneelen aus transparentem Sicherheitsglas definiert, sowie die Bereiche, die eine höhere Privacy erfordern, mit Madras® Pixel (Stärke 55,1 mm, klar). Die spezielle die Privatsphäre wahrende Textur ermöglicht eine starke Diffusion des Lichts zwischen den Bereichen (Transmissionsfaktor: 84,3%) und führt gleichzeitig zwei scheinbar gegensätzliche aber in diesen Bereichen sehr praktische Funktionen aus: Wahrung der Privacy in den Büros und eine Sicht von innen nach außen.
02-b5-realizzazioni-mario-frigerio-01fw0b0092-560px.jpg
02-b5-realizzazioni-mario-frigerio-11fw0b0117-560px.jpg
02-b5-realizzazioni-mario-frigerio-01fw0b0092-560px.jpg
02-b5-realizzazioni-mario-frigerio-11fw0b0117-560px.jpg
02-b5-realizzazioni-mario-frigerio-01fw0b0092-560px.jpg
02-b5-realizzazioni-mario-frigerio-11fw0b0117-560px.jpg

Madras® Pixel ist das Ergebnis der Erfahrungen von Vitrealspecchi auf dem Gebiet der Satinierung und chemischen Ätzung von Flachglas und ein Synonym für italienische Qualität. Eine Qualität, die alle Modelle der Madras®-Kollektionen in Bezug auf Stil, Herstellung und Pflege vereint: das geätzte und kompakte Finish der Texturen ist permanent, verändert sich weder durch Nutzung, noch durch Sonneneinstrahlung und bietet eine höhere Unempfindlichkeit gegen Fingerabdrücke als scheinbar ähnliche Produkte, die aber mit vollkommen anderen Prozessen, wie beispielsweise Sandstrahlen und Lackieren, hergestellt wurden.

Erhältlich als monolithisches Floatglas gemäß UNI EN 572 1-2, 2012 - härtbar und laminierbar, sowie als bereits geschichtetes Floatglas gemäß UNI EN 12543.

In Europa ist es durch ein großes Netz an Glasvertrieben und ausgewählten Glasereien erhältlich, die auf der Webseite des Herstellers de.vitrealspecchi.com aufgeführt sind.
02-b5-realizzazioni-mario-frigerio-10fw0b0101-860px.jpg
02-b5-realizzazioni-mario-frigerio-03fw0b0046-860px.jpg
02-b5-realizzazioni-mario-frigerio-10fw0b0101-860px.jpg
02-b5-realizzazioni-mario-frigerio-03fw0b0046-860px.jpg
02-b5-realizzazioni-mario-frigerio-10fw0b0101-860px.jpg
02-b5-realizzazioni-mario-frigerio-03fw0b0046-860px.jpg

Mario Frigerio spa, Molteno (LC), Italien: Konferenzraum mit Glaswand Unifor, montiert mit Privatsphäre wahrendem Glas Madras® Pixel.
Entwurf: Architekt Ivo Pellegri.

^